Suche
  • Thomas Schiffer

Die fünf Ebenen der Wahrheit (in menschlichen Liebesbeziehungen)

Aktualisiert: 20. Aug. 2021

3. Teil der Beitrags-Trilogie über menschliche Liebesbeziehungen


Sag die Wahrheit! Dies ist eines der wichtigsten Instrumente zur Bewältigung und Vorbeugung von Lebenskrisen. Und sie gilt für alle Lebensbereiche.


Es ist notwendig, sich selbst gegenüber ganz ehrlich zu sein, sich seiner Wahrheit zu öffnen und bewusst zu werden, sie auszusprechen und zu leben. Sonst machen wir uns und anderen im Leben etwas vor. Das bedeutet, wir sprechen Worte und führen Handlungen aus, die nicht dem entsprechen, was wir wirklich denken und tief in uns fühlen, sondern denen Motivationen und Absichten zugrundeliegen, die dem Verstand entspringen. Wir fragen uns: Wie müssen wir uns verhalten, was müssen wir sagen und tun, um das zu bekommen, was wir glauben zu brauchen oder etwas, was wir haben, nicht zu verlieren? Diese Denkhaltung hat etwas mit Bedürftigkeit, Abhängigkeit und eigenen (Verlust-)Ängsten zu tun.


Wahrheit ist nicht das, was wir uns aufgrund verstandesmäßiger Überlegungen und Äbwägungen zurechtlegen, ist auch nicht das, was emotionalen, reaktiven Mustern entspringt, zum Beispiel Worte, die man aus Wut oder einem Ärger heraus von sich gibt. Wahrheit ist das, was wir tief in unserem Herzen empfinden. Von dieser Wahrheit ist hier die Rede.


Wenn wir ein Leben führen, das nicht der tiefsten inneren Wahrheit entspricht, werden sich früher oder später Gefühle der Nicht-Stimmigkeit bemerkbar machen. Diese Gefühle verstärken sich im Laufe der Zeit und führen uns in eine Lebenskrise.

Wenn wir unser Dasein in Unwahrheit verbringen, dann erfahren wir uns in dem, wer wir nicht sind. Das ist nicht falsch. Wir gehen im Leben dann eben nur den ein oder anderen Umweg, der in der Regel mit Schmerz und Leid verbunden ist. Eine Lebenskrise führt letztlich dazu, dass wir uns wiedererkennen und zu uns selbst finden. Das führt uns auf den Weg zurück, das zum Ausdruck zu bringen, wer und was wir sind. Im Erkennen dessen, was wir nicht sind, ist zugleich der Weg hin zum Erleben dessen, was wir sind, enthalten. Dies gehört zum evolutionären Prozess des Lebens und damit auch unserer selbst dazu.


Der direkteste Weg auf dem Pfad der Evolution unserer selbst ist es, dass wir aufhören, uns gegenseitig einander etwas vorzumachen, uns voreinander zu verstecken. Und dass wir natürlich auch damit aufhören, uns vor uns selbst zu verstecken.


Was kann man tun? Was ist der schnellste Weg zur Beendigung dieser Verhaltensweisen?


Es gibt fünf Ebenen des Sprechens der Wahrheit, die ich am Beispiel unseres Themas ‚menschliche Liebesbeziehungen‘ nennen möchte:


1. Finde/Spüre und spreche deine tiefste Wahrheit über dich selbst. Sei dabei ganz ehrlich.


Was, empfindest du wirklich als wahr in Bezug auf dich selbst und die Beziehung die du gegenwärtig erlebst? Was fühlst du tief in deinem Inneren? Welche Gedanken kommen aus deinem Herzen zu dir?


Es geht hier darum, sich für die eigene tief empfundene Wahrheit zu öffnen, sich ihrer bewusst zu werden und sie für sich selbst zu formulieren. Das funktioniert am besten, wenn du dich aus dem Alltagsgeschehen herausnimmst und in die Ruhe kommst.


2. Teile deine Wahrheit dem anderen mit.


Unehrlichkeit, ob bewusst oder unbewusst, birgt bereits den Keim des Leidens in sich. (Dies gilt im Übrigen für alle Lebensbereiche, nicht nur für menschliche Liebesbeziehungen)


Denn seine Wahrheit nicht mitzuteilen bzw. die Unwahrheit zu sprechen, ist letztlich ein Akt der Selbstverleugnung und hat deshalb nichts mit Selbstliebe, Selbstachtung, eigener Wertschätzung und auch nichts mit Liebe dem anderen gegenüber zu tun.


Zu glauben etwas tun zu müssen, was nicht deiner eigenen höchsten bzw. zu tiefst empfundenen inneren Wahrheit entspricht, nur, um zum Beispiel die Erwartungen des Partners zu erfüllen, ist keine Liebe. Es ist eine auf Angst (z.B. Verlustangst) basierte Verhaltensweise.

Es ist ein Ausdruck dessen wer du nicht bist.


Deine tiefe innere Wahrheit mitzuteilen ist dagegen ein Akt höchster eigener Wertschätzung und Selbstliebe und damit zugleich auch ein Akt der höchsten Liebe dem Partner gegenüber.

Es ist Ausdruck dessen wer du wirklich bist.

Du erfährst dadurch ein Gefühl der Befreiung, wachsender innerer Freiheit und dadurch tiefen inneren Frieden.


Wenn du deine tiefste Wahrheit verschweigst oder die Unwahrheit sprichst, dann erfährst du ein Gefühl des Unwohlseins, der Beklemmung, des Gefangenseins.


An deinen Gefühlen kannst du dich selbst erkennen.


Und noch etwas ist wichtig: Wenn es sich um Wahrheiten handeln sollte, von denen du vermuten kannst, dass sie jemand anderer nicht gerne hören wird, dann solltest du berücksichtigen, dass das wann und wie, die Situation, die Wahl der Worte und der Ton der Aussprache von Bedeutung sind.


3. Sage dir deine Wahrheit über den anderen.


Was fühlst und denkst du in Bezug auf deinen Partner? Wie nimmst du sie/ihn wahr?

Was ist deine tiefste Wahrheit über den Partner?


4. Teile dem anderen deine Wahrheit über sie/ihn mit.


Sage deinem Partner deine Wahrheit über sie oder ihn.


5. Sage deine Wahrheit jedermann über alles.


Dies ist losgelöst von einer bestimmten zwischenmenschlichen Beziehung zu sehen, wird dir aber helfen, wenn du gerade alleine bist und eine zwischenmenschliche Liebesbeziehung anstrebst, den für dich passenden Partner in dein Leben zu ziehen, nämlich einen Partner, der der Bewusstseinsenergie deiner derzeit höchsten Wahrheit von dir selbst entspricht.


Das ist der fünffache Weg zur Freiheit. Wahrheit befreit.


Damit sind wir am Ende der Beitrags-Trilogie über menschliche Liebesbeziehungen angelangt.

Vielleicht ist der ein oder andere Gedanke dabei, der für dich stimmig ist und gegebenenfalls zum Nachdenken anregt. Dann hat diese Trilogie ihren Sinn erfüllt.


Tiefergehende Informationen zu diesem Beitrag findet ihr in meinem Buch:

Spiritualität & Lebensführung

- Lebenskrisen verstehen, meistern und vermeiden

Hier der Link: https://www.spirituelle-lebenshilfe.de/buch


Wie immer freue ich mich über Anmerkungen, Meinungen, Fragen usw…

Am besten schreibt ihr mir ein mail an folgende Adresse:

Spirituelle_Lebenshilfe@yahoo.com


Meine Webseite findet ihr hier:

https://www.spirituelle-lebenshilfe.de

Und falls ihr über Veranstaltungen, Seminare, Vorträge neue Blog-Beiträge immer sofort informiert werden wollt, dann meldet euch für den Erhalt meines Newsletters an:

https://www.spirituelle-lebenshilfe.de/newsletter-1




46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen